Forum Archiv und Geschichte

Veranstaltung

Exkursion zur Ausstellung: "Byzanz – Macht und Pracht"

10.04.2010

Ort: Treffpunkt: vor dem Landestheater Neuss Begrenzte Teilnehmerzahl !

Stadtteil: Bonn

Thema:
Frühmittelalter

Gold, Silber, Seide, Elfenbein, Reliquien – um diese kostbaren Besitztümer wurden das Byzantinische Reich und seine Hauptstadt Konstantinopel im Westen beneidet. Doch die Bedeutung des christlichen Oströmischen Reiches geht weit über seine Schätze hinaus. In Byzanz lebte die Antike ungebrochen bis in das Spätmittelalter fort. Hier bewahrte man antike Tradition und Gelehrsamkeit, hier wurzelt unser Rechtssystem. Byzanz schlug die Brücke vom Altertum in das moderne Europa und verband zugleich Ost und West. Die Ausstellung „Byzanz – Pracht und Alltag“, die eigens für die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn entwickelt wurde, zeigt mit über 600 Leihgaben aus der ganzen Welt eine archäologisch-kunsthistorische Präsentation mit dem Ziel, ein aktuelles Bild des Byzantinischen Reiches, das mit der Einnahme Konstantinopels durch die Osmanen im Jahre 1453 endgültig unterging, zu zeichnen.

Sollte es in kurzfristiger Abstimmung mit dem Gemeindeamt von St. Pantaleon Köln einzurichten sein, machen wir in dieser Kirche auf der Rückfahrt nach Neuss noch einen kurzen Zwischenstopp. St. Pantaleon ist die älteste romanische Kirche Kölns, errichtet im 10. Jahrhundert. Dort befindet sich das Grab der Kaiserin Theophanu, einer Nichte des oströmischen Kaisers Johannes I. Tzimiskes. Sie war die Frau Kaiser Ottos II.

Zurück

< Februar 2021 März 2021 April 2021 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31