Forum Archiv und Geschichte

Veranstaltung

„1914 – Mitten in Europa” Exkursion zur LVR-Ausstellung nach Essen, Kokerei Zollverein

23.05.2014

Ort: Abfahrt: 10 Uhr Busspur am Schauspielhaus/Rheinisches Landestheater, Am Kehlturm Rückkehr: gegen 16 Uhr

Stadtteil: Essen

Thema:
Preußische Zeit – 1814-1945

Das Jahr 2014 steht auch in Neuss ganz im Zeichen des Gedenkens an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Den Einstieg in das Thema macht das Forum mit einer Exkursion: Wir besuchen die große Publikumsausstellung „1914 – Mitten in Europa“, die das LVR-Industriemuseum gemeinsam mit dem Ruhr Museum in den spektakulären Räumen der ehemaligen Kokerei Zollverein in Essen präsentiert. Der Erste Weltkrieg prägte nicht nur tiefgreifend eine ganze Epoche und die Lebenserfahrung der Menschen vor 100 Jahren, sondern die Geschichte der Rhein-Ruhr-Region, Deutschlands und Europas über das 20. Jahrhundert hinweg bis heute. Die Ausstellung geht den Voraussetzungen und den Folgen dieser „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ im Rheinland und im Ruhrgebiet nach und spannt dafür einen zeitlichen Bogen vom ausgehenden 19.  Jahrhundert bis zum Ende der Weimarer Republik.

Die Ausstellung in Essen ist mit 2.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche und mehr als 2.500 Exponaten eine der größten in Deutschland und das Flaggschiff des LVR-Verbundprojektes „1914 – Mitten in Europa. Das Rheinland und der Erste Weltkrieg". Die drei Etagen der Mischanlage der Kokerei Zollverein bilden die chronologische Struktur der Ausstellung: Kaiserreich, Krieg und Weimarer Republik. Die Besucher gelangen über eine 150 Meter lange Fahrt mit einer Standseilbahn in die Ausstellung. Oben angekommen, geht es zunächst um den rasanten wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Aufbruch am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Der Mittelteil der Ausstellung ist den Schrecken des dadurch möglich gewordenen „industrialisierten“ Krieges gewidmet, dessen Waffen in der Rhein-Ruhr-Region produziert wurden. Schließlich verfolgt die Ausstellung auch die Nachwehen des Krieges in einer Region, in der Gewalterfahrungen mit Hunger, Revolution und Besatzung den Alltag lange prägten, während hier zugleich in einem großen Modernisierungsschub moderne Stadtlandschaften entstanden, wie wir sie bis heute kennen.

Zurück

< Februar 2021 März 2021 April 2021 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31